Commodore Amiga 500 plus

16 Bit Multimedia Computer

Prozessor : Motorola 68000 mit 7,09 MHz
Gebaut  : 1991 bis 1992
Speicher : 1024 KB RAM
Betriebssystem : Kickstart  V 2.04
Auflösung / Farben : Bis zu 1280x512 / Max. 4096
Neupreis : 900,- DM
Gezeigtes Gerät : 15,- € Privat
Hauptanwendungen : Spiele, Videobearbeitung
Nachfolger : A 600 / 1200
Soundcheck :

Leider haben Sie kein Quicktime oder media Player installiert

Zak Mc Kracken

Der Amiga 500plus sollte den schwachen Verkauf der Amiga Computer wieder beleben. Ein neues Kickstart 2.0, ein überarbeiteter Grafikchip (bis zu 1280er Auflösung) und ein erweiteter Displaycontroller (auch bekannt als ECS) und 1 MB Arbeitsspeicher gleich an Bord. Als das Gerät auf den Markt kam, lief erstmal einige der alten Software nicht. Dadurch wurde der Amiga 500+ nicht gleich vom Markt angenommen. Aber alles in allem der beste Amiga 500, da das Betriebssystem stabil läuft.        

Ansonsten ist der Amiga 500plus Anschluss kompatibel zum Amiga 500 und das Mainboard ist auch gleich (außer dem Kick 2.04 und später dem ECS Chipsatz). Daher erfolgt hier keine weitere Erklärung. Daten und Bilder können vom Amiga 500 eingesehen werden.

Das Comptec Gehäuse war ein Desktopumbau für Amiga 500. damit konnte man ihm das Design des Amiga 1000 verleihen. Es passte auch eine Zorro Adapterkarte hinein, die dann die Nutzung von Zorro Karten erlaubte. Die Amiga 500 Tastatur wurde einfach in ein Gehäuse gepackt und mittels mitgeliefertem Kabel verbunden. Die Aussparung hinten für das ext. Laufwerkskabel ist nicht serienmäßig.   
Screenshot Kurios

Die Einschaltmeldung des Amiga 500 plus

Als Commodore den Amiga 500 plus nochmals überarbeitete wurden aus Kostengründen die ganzen erweiterten Chips durch die alten wieder ersetzt und auch die 512 KB RAM wieder eingespart. Es war also dann ein Amiga 500 in der alten Ausführung nur mit Kickstart 2.04. 

Commodore Webseiten findest Du auf der Links Seite. Zurück zur Hauptseite